PlayStation 4 Pro benutzt SATA 3.0

Schnellere Ladezeiten möglich [Update: HDD-Wechsel möglich]

Da die PlayStation 4 Pro SATA 3.0 unterstützen wird, können schnellere und grössere Festplatten eingebaut werden.

Screenshot

Vor einer Weile hat die japanische Seite 4Gamer ein Interview mit dem Engineering Division Chief Masayasu Ito von Sony Interactive Entertainment veröffentlicht, der sagte, dass die PlayStation 4 Slim und die PlayStation 4 Pro auf ein Serial-ATA 2.0-Interface (SATA) setzen würden.

Jetzt folgte eine Berichtigung. Die PlayStation 4 Pro wird bei den HDDs SATA 3.0 unterstützen. Dies bedeutet, dass der Datentransfer merklich erhöht wird, zumindest bei SSD und SSHD. Das dürfte beim Einsatz der richtigen Festplatte zu kürzeren Ladezeiten und einer bessere Performance führen. Auch die mögliche Speichergrösse steigt dadurch an.

Update: Eigentlich war er schon klar, aber Sony hat jetzt bekräftigt, dass man die interne Festplatte der PS4 Pro bei Bedarf tauschen kann. Natürlich darf man dabei von SATA 3.0 profitieren und entsprechenden HDDs verbauen.

PlayStation 4 - die Next Next Gen Konsole aus dem Hause Sony.

News Michael Sosinka