PlayStation 4.5 Neo zwingend mit 1080p-Spielen?

Und weitere Details geleakt

Der NEO-Modus der leistungsstärkeren PlayStation 4.5 setzt offenbar voraus, dass die Spiele in 1080p laufen müssen. Weniger darf es nicht sein, so die unbestätigten Infos.

Screenshot

Die verbesserte PlayStation 4.5 mit dem Codenamen NEO gilt nach den vielen Berichten der letzten Stunden fast schon als sicher. Laut den bisherigen Infos müssen ab dem Oktober 2016 alle neuen PS4-Titel in einem Basis-Modus für die bereits existierende PlayStation 4 und in einem NEO-Mode für die aufgerüstete Konsole spielbar sein. Wer im NEO-Modus spielt, darf sich aufgrund der zusätzlichen Power auf stabilere Framerates bei 1080p und auf eine bessere Grafik freuen.

Laut neuen Infos von "GiantBomb" müssen die Spiele im NEO-Modus zwingend mit einer nativen 1080p-Auflösung laufen. Offenbar erlaubt Sony nicht weniger als Full-HD. Titel wie "Star Wars Battlefront", "Battlefield 4", "Watch Dogs" oder "Assassin's Creed Unity" laufen auf der normalen PS4 in 900p. Das könnte im NEO-Modus der Vergangenheit angehören, aber grundsätzlich kommen die meisten PS4-Spiele ohnehin mit 1080p daher. Bei der Framerate gibt es anscheinend keine Vorgaben.

Mit NEO soll es außerdem möglich sein, eine bessere Auflösung beim Streamen auf andere Geräte zu erreichen (Remote Play). Aufgenommenes Gameplay wird zudem mit 1080p/60FPS statt mit 720p/30FPS dargestellt. Bisherige Peripherie und Controller werden mit der neuen PlayStation 4.5 kompatibel sein, heißt es weiter.

News Michael Sosinka