PlayStation 4

Neue Hardware-Revision im Handel gesichtet

Offenbar liefert Sony eine neue Hardware-Revision der PlayStation 4 in den Handel aus, da eine neue Bezeichnung auf den Konsolen zu finden ist. Welche Änderungen vorgenommen wurden, ist jedoch unklar.

ScreenshotNiemand hat es bemerkt, aber Sony hat ganz offensichtlich eine neue Hardware-Revision seiner PlayStation 4 in den Handel gebracht. So ersetzt die Modelbezeichnung "CUH-11XXA" den Vorgänger "CUH-10XXA". Die Auslieferung der neuen Version began bereits mit dem "The Last of Us Remastred"-Bundle ("CUH-1116A").

Das "Destiny" Bundle mit der weißen oder schwarzen PS4 weist die Bezeichnung "CUH-1115A" auf. Aber auch die "nackten" PS4-Konsolen ohne ein Spiel tragen neuerdings den Namen "CUH-1115A" und "CUH-1116A". Nun stellt sich natürlich die Frage, was genau Sony verändert hat. Die Leistung der PlayStation 4 bleibt natürlich identisch, doch möglicherweise wurden einige Bauteile leicht verändert beziehungsweise verbessert, um zum Beispiel weniger Abwärme zu produzieren und/oder weniger Strom zu verbrauchen.

Bei Konsolen ist ein solches Vorgehen jedoch ziemlich normal. Egal ob PlayStation, Wii oder Xbox, im Laufe der Lebenszeit einer Konsole kommen mehrere Hardware-Revisionen auf den Markt. Das gilt ebenfalls für andere technische Geräte. Sony hat sich bisher nicht zu diesem Thema geäußert, weswegen man vermuten kann, dass die Änderungen eher gering ausfallen.

News Michael Sosinka