PS4 legt zweitbeste Woche in UK hin

Verkäufe besser als am Black Friday 2015 [Update]

Michael Sosinka

Dank des Black Fridays und der vielen Rabatte konnte die PlayStation 4 richtig gut bei den Verkaufszahlen profitieren, zumindest in Grossbritannien.

Wenn es um den britischen Markt geht, dann hat die PlayStation 4 in der Black Friday-Woche die zweitbesten Verkäufe überhaupt hingelegt, so die Daten von GfK Chart-Track. Nur in der Launch-Woche hat sich die Konsole in dem Land besser verkauft.

Der Analyst Daniel Ahmad berichtet in diesem Zusammenhang, dass die PlayStation 4 in Grossbritannien auf über 140.000 verkaufte Exemplare kam. Dabei hat sich vor allem das Bundle mit "Uncharted 4: A Thief's End" sehr gut verkauft. Dank der PlayStation 4 Slim und der PlayStation 4 Pro konnten die Absatzzahlen der Vorjahreswoche übertroffen werden. Die Xbox One wurde übrigens nicht erwähnt.

Aufgrund grosser Rabatte haben sich "FIFA 17" und "Call of Duty: Infinite Warfare" an die Spitze der UK-Charts gesetzt. Auf Platz 3 und 4 folgen "Pokémon Sonne" und "Pokémon Mond". Zusammengerechnet hätten die beiden "Pokémon"-Spiele allerdings den ersten Rang erobert.

Update: Laut den Informationen von GamesIndustry.biz hat sich die PlayStation 4 über 142.000 Mal verkauft. Die Xbox One kam auf zirka 92.000 Exemplare. Der 3DS schaffte immerhin noch mehr als 35.000 Stück. Es wurden 1,93 Millionen Spiele (Black Friday-Woche 2015: 1,7 Millionen) und 275.000 Konsolen (-14%) verkauft.