Könnte bald eine Slim-Version der PlayStation 4 erscheinen?

Samsung heizt Gerüchte dazu an.

Von Samsung erreichen uns Neuigkeiten, welche die Produktion von GDDR5-Arbeitsspeicher betreffen. Liest man zwischen den Zeilen, so könnte in naher Zukunft eventuell eine Slim-Version der PlayStation 4 erscheinen.

Screenshot

Doch zuerst müssen wir auf die Meldung von Samsung näher eingehen. So kündigte das Unternehmen kürzlich in einer Pressemeldung an, dass man ab nun mit der Massenproduktion von 8 Gigabit (=1GB) GDDR5-DRAM begonnen hat.

Joo Sun Choi, seines Zeichens Executive Vice President der Verkaufs- u. Marketingsparte von Samsung, äußerte sich dazu wie folgt:

Wir denken, dass unsere 8-Gigabit GDDR5-Speicher für Hersteller (OEMs) die beste Speicher-/Grafik-Lösung für Spielkonsolen wie auch für Notebooks bieten.

Zudem kann man der Pressemeldung noch entnehmen, dass die neuen Chips auch für den Einsatz als On-Board-Grafikspeicher in Spielkonsolen geeignet sind.

Blickt man nun auf die derzeitige Konsolengeneration, so verwendet nur die PlayStation 4 die schnellen GDDR5-Speicher. Genauer gesagt sind derzeit in der PlayStation 4 16 512MB-GDDR5-Chips von Samsung verbaut. Würde man nun auf die neuen 8-Gigabit-Chips wechseln, so würde man insgesamt nur 8 anstatt von 16 Stück benötigen. Dies würde nicht nur die Herstellungskosten für Sony senken, sondern zudem auch noch eine Platzersparnis mit sich bringen.

Auch Samsung selbst bestätigte dies:

Kombiniert man nur 8 Stück der neuen 8-Gigabit-Chips, ergibt sich daraus dieselbe Leistung und Größe (8 GB), die von den neuesten Spielkonsolen benötigt wird.

Mit dieser neuen Entwicklung von Samsung ist eine Slim-Version der PlayStation 4 vielleicht nicht mehr so weit entfernt wie man denkt.

News Daniel