PS4 soll Casual-Markt der Wii bedienen

Zudem weiter Innovationen geplant

Fergal Gara sieht die Möglichkeit, dass die PlayStation 4 die Casual-Lücke füllen kann, welche von der Wii hinterlassen wurde. Offenbar sollen zukünftig die Gelegenheitsspieler stärker angesprochen werden.

ScreenshotFergal Gara, der Managing Director von Sony UK, hat in einem Interview verraten, dass die PlayStation 4 den Casual-Markt bedienen sollte, den die Wii vor Jahren erschlossen hat, aber nun nur noch ein Schatten ihrer Selbst ist. Offenbar ist man bei Sony der Ansicht, dass die Wii U dieses Marktsegment nicht vollständig ausfüllt. Laut Fergal Gara benötigt man ein Produkt, das für mehr Gelegenheitskonsumenten interessant ist.

Wie er weiter sagte, sei das eine große Gelegenheit für Sony, aus der man etwas machen sollte, wenn man auf die nächsten zwei bis vier Jahre schaut. Allerdings war es ebenfalls wichtig, zum Launch der PlayStation 4 zunächst die Core-Gamer zu bedienen. Zudem plant Sony weitere Innovationen. In diesem Zusammenhang nannte Fergal Gara Share-Play, PlayStation TV, das VR-Headset Project Morpheus und PlayStation Now.

PlayStation 4 - die Next Next Gen Konsole aus dem Hause Sony.

News Michael Sosinka