PlayStation 3

Konsolenverkäufe in Japan eingebrochen

Japan, eigentlich einer der stärksten Märkte für Sony, hat in der letzten Woche einen massiven Einbruch bei den Verkaufszahlen für die PlayStation 3 erlebt. Die Konsole ist im freien Fall auf den untersten Platz der Konsolen gerutscht, unter die PlayStation 2.

Der Grund dafür dürfte relativ klar sein, die Japaner warten mit dem Kauf bis die neue PS3 Slim auf dem Markt ist, zumal Sony wohl den Preis der alten PS3 in Japan nicht herunter gesetzt hat wie bei uns in Europa.

Für die PSP sieht es dagegen vergleichsweise gut aus, sie ist direkt hinter Nintendos DS, der in Japan den Konsolen und Handheld Markt weiter dominiert.

Die PlayStation 3 ist Sonys aktuelle Spielekonsole. Ausgerüstet mit einem Mehrkern-Prozessor, BluRay Laufwerk und einer internen Festplatte stellt sie die aktuelle Spitze der Konsolen-Technologie dar.

News Björn