PlayStation 3

Jailbreaker: Sony benutzt Angstmach-Taktiken

Der Wirbel um die Jailbreaks für die PS3 nimmt nicht ab. Nachdem wir bereits heute Morgen über den zweiten Hack berichtet haben, berichtigen die Macher des ersten bereits falsche Fakten.

Und zwar sagen die Macher, dass ihre "Plug & Play Lösung", wie sie es nennen absolut legal sei.

Zwar hat Sony dank einer einstweiligen Verfügung bereits vor dem australischen Gericht gewonnen - vorerst darf der Jailbreak dort nicht verkauft werden.

Zu Unrecht, finden die Hacker. Denn der Hack sei eigentlich gar keiner. Ihre Lösung verletze keinerlei Urheberrecht. Zudem würde kein Code auf die PS3 gespielt werden und bestehende Codes würden auch nicht verändert. Daher sei das Gerät absolut legal.

Die Drohungen von Sony, Benutzer des Jailbreaks zu bannen, bezeichnen die Macher überdies als "Angstmacher-Taktik".

Die PlayStation 3 ist Sonys aktuelle Spielekonsole. Ausgerüstet mit einem Mehrkern-Prozessor, BluRay Laufwerk und einer internen Festplatte stellt sie die aktuelle Spitze der Konsolen-Technologie dar.

News NULL