Viel Gameplay zu Project Sakura Wars

Japanischer Termin steht fest

Das Action-Adventure "Project Sakura Wars" wird in Japan im Dezember 2019 auf den Markt kommen. Zudem ist neues Gameplay-Material verfügbar.

Während eines Livestreams hat SEGA Trailer-Material und reichlich Gameplay zum Action-Adventure "Project Sakura Wars" gezeigt. Es wurden verschiedene Ausschnitte präsentiert. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass "Project Sakura Wars" am 12. Dezember 2019 für die PlayStation 4 erscheinen wird, zumindest was Japan betrifft. Nordamerika und Europa folgen im Frühjahr 2019.

Es heisst: "Die Serie, die das JRPG/Romance-Genre mit seinem grossartigen Charakterdesign, der starken Geschichte und der Musik revolutioniert hat. wagt nun einen neuen Ausflug nach Europa. Der Spieler findet sich in einer steampunk Version des 1940er-Imperial-Tokio wieder. 10 Jahre zuvor sorgte ein Kataklysmus dafür, dass die meisten der Verteidigungstruppen in Tokio vernichtet wurden. Die verbleibenden Einheiten operieren nun von einem Theater aus. Dieses jedoch durchlebt schwere Zeiten und steht kurz vor der Schliessung. Als Captain der neuen Truppen fällt es ihm zu, seine Leute bei Laune zu halten und das Theater vor der Schliessung zu bewahren."

Features von Project Sakura Wars

  • Die immersivste Geschichte aller Zeiten: Der Spieler wird im Laufe seines Abenteuers mit vielen einzigartigen Charakteren interagieren. Durch das „LIPS dialgue System“ ist es nicht nur entscheidend, was für eine Antwort der Spieler gibt, sondern auch, wie diese übermittelt wird. Das Verhältnis zu den anderen Charakteren hat Einfluss auf das Geschehene auf und ausserhalb des Schlachtfeldes.
  • Ein belohnendes Kampfsystem: Mit mächtigen Mechs, den sogenannten „spiricle armor“, ausgestattet bietet das Kampfsystem tiefgreifende Mechaniken, in der jeder Kämpfer seine eigenen Fähigkeiten mitbringt. Eine atemberaubende Anime-Produktion: Eine spannende Geschichte mit wahnsinnig schön animierten Zwischensequenzen, die keine Wünsche offen lässt.
  • Project Sakura Wars erscheint mit japanischer Sprachausgabe und englischen, deutschen, französischen und spanischen Untertiteln.

Michael Sosinka News