Prince of Persia: The Sands of Time Remake erneut verschoben

Auf zweite Jahreshälfte 2023

Als am vergangenen Wochenende Händler wie GameStop begannen, das "Prince of Persia: The Sands of Time"-Remake aus den Vorbestellungslisten zu entfernen, hat es nicht lange gedauert, bis Gerüchte darüber aufkamen, das Spiel sei gestrichen worden. Nachfrage von Gaming-Medien bei Ubisoft können jedoch Entwarnung geben. So sei das Spiel nach wie vor in Entwicklung, allerdings der Termin nochmals verschoben worden.

Screenshot

Aus Ubisofts Statement gegenüber der Website IGN geht wie in einer vorangehenden Meldung hervor, dass das Remake zu "Prince of Persia: The Sands of Time" nicht länger von Ubisoft Pune und Ubisoft Mumbai entwickelt werde, sondern nun in den Händen von Ubisoft Montreal liege. Zudem heißt es, dass ein Release im Fiskaljahr 2023, welches am 30. Juni 2023 endet, nicht mehr angepeilt werde. Wer seine Vorbestellung aus diesem Grund zurücknehmen möchte, kann dies über seinen Händler tun. Weitere Updates folgen bei der voranschreitenden Entwicklung.

Karl Wojciechowski News