Prince of Persia: The Sands of Time Remake bleibt dem Original treu

Gleichzeitig werden Verbesserungen gemacht

Das Remake von "Prince of Persia: The Sands of Time" bleibt dem Original zwar treu, aber die Entwickler haben auch Verbesserungen vorgenommen.

Screenshot

Auf der einen Seite bleibt das Remake von "Prince of Persia: The Sands of Time" dem Original treu, auf der anderen Seite nimmt Ubisoft Verbesserungen vor, die modernem Gameplay entsprechen. Das betrifft auch die Steuerung, die Kamera und andere Aspekte. Das Remake von "Prince of Persia: The Sands of Time" wird am 21. Januar 2021 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Der Director Pierre-Sylvain Gires sagte dazu: "Wir haben uns an die Handlung und den Ablauf des Originalspiels gehalten. Wir haben jedoch Änderungen am Gameplay vorgenommen und alle Cinematics überarbeitet. Was das Gameplay betrifft, haben wir uns auf die Kamera, die Steuerung und den Kampf konzentriert. Wir haben das Kamerasystem überarbeitet und es verbessert. Wir verbesserten den Kampf durch die Einführung des Multi-Targeting-Systems. Außerdem haben wir dem Prinzen mehr akrobatische Züge hinzugefügt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir der ursprünglichen Version treu geblieben sind, aber Verbesserungen vorgenommen haben, um das Spiel zu modernisieren."

Michael Sosinka News