Viele neue Infos zu Pokémon GO

Smartphone-Spiel für iOS und Android

The Pokémon Company und Niantic haben heute viele interessante Infos zum kommenden Smartphone-Spiel "Pokémon GO" verraten.

Screenshot

The Pokémon Company und Niantic haben heute neue Details zur bevorstehenden Veröffentlichung des Smartphone-Spiels "Pokémon GO" bekannt gegeben. Das mobile Spiel wird noch in diesem Jahr für iOS und Android erschienen. Ein auf Japan beschränkter Testlauf von "Pokémon GO" während der Entwicklungsphase ist derzeit in Planung.

So wird das Spielprinzip erklärt: "In Pokémon GO durchsuchen Spieler auf der ganzen Welt ihre Umgebung nach wilden Pokémon, die sich dort verbergen, um diese zu fangen. Manche wilde Pokémon sind nur in ihrer natürlichen Umgebung zu finden. So tauchen Wasser-Pokémon beispielsweise nur in der Nähe von Seen und am Meer auf. Bei der Erforschung ihrer Umgebung in Pokémon GO hilft das Handy dem Spieler, indem es vibriert, wenn sich ein Pokémon in der Nähe befindet. Wenn der Spieler auf ein Pokémon trifft, kann er es fangen, indem er mit dem Touchscreen des Handys einen Pokéball wirft. An einigen der interessantesten Schauplätzen der Welt, z. B. bei öffentlichen Kunstobjekten, Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, befinden sich außerdem sogenannte Pokéstops, an denen man Pokébälle und andere besondere Items finden kann."

Es wird ergänzt: "Je weiter Spieler in Pokémon GO vorankommen, umso höher ist ihr Trainer-Level und umso mächtigere Pokémon können sie fangen. Darüber hinaus gewinnen sie Zugang zu zusätzlichen Items. Einige Pokémon können entwickelt werden, wenn Pokémon derselben Art mehrfach eingefangen werden. An Pokéstops gefundene Pokémon-Eier werden ausgebrütet, sobald der Spieler zu Fuß eine bestimmte Distanz zurückgelegt hat. Fans können ihre Freunde mit Medaillen beeindrucken, die sie freischalten, indem sie verschiedene Herausforderungen abschließen."

"Im Spielverlauf von Pokémon GO werden Spieler ermutigt, einem von drei Teams beizutreten und in Arenakämpfen gegen andere Teams zu kämpfen. Nachdem ein Spieler Mitglied eines Teams geworden ist, kann er seine eingefangenen Pokémon leeren Arena-Standorten zuweisen. Wie Pokéstops befinden sich Arenen an Standorten in der wirklichen Welt. Jeder Spieler kann jeweils nur ein Pokémon an einer bestimmten Arena platzieren, sodass Spieler mit ihren Teammitgliedern zusammenarbeiten müssen, um eine möglichst starke Verteidigung aufzubauen. Ist eine Arena bereits von einem anderen Team besetzt worden, kann diese Arena von den anderen zwei Teams herausgefordert werden," heißt es weiter. Da die reale Umgebung als Hintergrund für die Begegnungen mit den wilden Pokémon dient, läuft das Ganze unter der "Real World Gaming"-Plattform von Niantic.

News Michael Sosinka