Gamester spielt: Pokémon Tekken

Gotta catch–as–catch–can 'em all!

Bandai Namco Entertainment lässt 16 Pokémon in die Prügelarena. Hier ist auch schon der grösste Schwachpunkt. 16 Pokémons sind schlicht zu wenig und eines «Pokémon»-Titels nicht würdig.

Ansonsten macht sich das Beat'em-Up mit den Fabelwesen aber richtig gut. Besonders der Phasenwechsel ist ein taktisches Schmankerl sondergleichen.

In der Feldphase bewegt ihr Euch in der 3D-Arene frei herum, während ihr in der Duellphase zu einer 2D-Ansicht wechselt und bei Eurem Kontrahenten mächtig Schaden verursachen könnt.

Auch die Spezialattacken der Pokémons überzeugen Serienkenner und Prügelpuristen, hier ist spielerisch richtig viel möglich, zudem sehen die Prügelknaben richtig gut aus.

Auf der Wii U ist das Beat'em-Up-Genre eh kaum existent, umso schöner, dass Nintendos Ikonen hier ein schlagkräftiges Prügel-Debüt hinlegen. (raf)

Besucht uns unter

gamester.tv
twitch.tv
facebook.com
twitter.com
oder abonniert uns in iTunes!

News turbowins