PlayStation VR funktioniert mit Xbox One & Wii U

Man kann es ganz einfach ausprobieren

PlayStation VR funktioniert sogar mit anderen Konsolen wie der Xbox One oder der Wii U. Das geschieht jedoch mit grossen Einschränkungen.

Screenshot

Seit gestern ist PlayStation VR erhältlich und da Spieler von Grund auf neugierige Menschen sind, haben sie geguckt, ob das VR-Headset auch mit anderen Konsolen funktioniert. Und es geht tatsächlich! Steckt einfach das HDMI-Kabel eurer Xbox One in die Prozessor-Einheit von PlayStation VR (anstatt der PS4).

Polygon und viele andere User haben es ausprobiert. Man bekommt über das Headset offenbar ein statisches Bild der Xbox One zu sehen, ähnlich dem Cinematic-Mode auf der PlayStation 4, jedoch ohne das Headtracking. Theoretisch kann man damit ganz normal Xbox One-Titel spielen, auch wenn sie nicht dafür optimiert wurden. Sound gibt es zum Beispiel, wenn man die Kopfhörer über den Xbox One-Controller anschliesst.

Viel Sinn macht das vielleicht nicht, aber man kann es ja ausprobieren, da keinerlei Veränderungen vorgenommen werden müssen. Laut Berichten funktioniert das Ganze ebenfalls mit der Wii U. Der PC erkennt PSVR wohl auch.

PlayStation VR erscheint im Oktober 2016 zu einem Preis von 399,- Euro. Nicht dabei ist allerdings die benötigte Kamera, die nochmals 50,- Euro kostet. Das Headset unterstützt sämtliche PlayStation 4 Spiele über einen Kinomodus, der dann allerdings nicht interaktiv sein wird. Das Lineup zum Start des VR Headsets, welches unter Anderem in Konkurrenz zu Ocolus Rift und HTC Vive tritt liegt bei mehr als 50 Titeln.

News Michael Sosinka