Patent für mögliches PSVR 2 entdeckt

Einige Neuerungen

Ein Patent von Sony wurde entdeckt und es zeigt womöglich, was für PlayStation VR 2 geplant ist. Es darf ein moderneres VR-Headset erwartet werden.

Screenshot

Das aktuelle PlayStation VR wird zwar mit der PlayStation 5 kompatibel sein, wie schon bestätigt wurde, aber man kann davon ausgehen, dass Sony irgendwann auch PSVR 2 veröffentlichen wird. Ein Patent zeigt womöglich die neuen Features von PlayStation VR 2 auf.

Demnach könnte das neue VR-Headset mit Kameras auf der Front- und Rückseite daherkommen. Auch neuartige Bewegungs-Controller werden erwähnt. Ausserdem kann die VR-Brille laut dem Patent ohne ein Kabel betrieben werden, während eine zusätzliche externe Kamera die Bewegungen des Spielers erfasst, wofür wieder LEDs benötigt werden.

PlayStation VR erscheint im Oktober 2016 zu einem Preis von 399,- Euro. Nicht dabei ist allerdings die benötigte Kamera, die nochmals 50,- Euro kostet. Das Headset unterstützt sämtliche PlayStation 4 Spiele über einen Kinomodus, der dann allerdings nicht interaktiv sein wird. Das Lineup zum Start des VR Headsets, welches unter Anderem in Konkurrenz zu Ocolus Rift und HTC Vive tritt liegt bei mehr als 50 Titeln.

Michael Sosinka News