PlayStation Network teilweise nicht erreichbar

Online-Dienst erneut mit Problemen

Das PlayStation Network scheint wieder Probleme zu machen und Sony warnt vor einer unregelmäßigen Verbindung. Damit setzen sich die Schwierigkeiten der Weihnachtstage fort.

ScreenshotÜber die Weihnachtstage konnten sich viele Spieler mit dem PlayStation Network nicht verbinden. Zwar gab es DDoS-Angriffe auf den Online-Dienst, aber warhscheinlich war auch der große Spieleransturm zu Weihnachten schuld an den Problemen, die sich offenbar wieder zeigen.

Schaut man sich die Status-Seite des PlayStation Networks an, dann herrscht die Alarmstufe gelb. Dies bedeutet, dass das PSN derzeit zwar online ist, aber Sony erwähnt eine unregelmäßige Verbindung. Es kann also vorkommen, dass man sich nicht einwählen kann, vor allem wenn viele Gamer unterwegs sind.

Außerdem hat Sony jetzt offiziell den MTU-Lösungsansatz gegen die Online-Probleme bestätigt, über den wir schon berichtet haben. Demnach kann man versuchen, die MTU in den Netzwerk-Optionen auf 1473 zu stellen. Falls man sich immer noch nicht verbinden kann, sollte man die 1450 versuchen, so Sony. Dieser Workaround hilft allerdings nicht jedem Spieler.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Michael Sosinka