PlayStation Store in China offline

Angeblich wegen Sicherheits-Upgrades

Der chinesische PlayStation Store ist nicht erreichbar. Es ist von Sicherheits-Upgrades die Rede, aber Details liegen nicht vor.

Screenshot

Der PlayStation Store wurde in China vom Netz genommen. Das ist am Sonntag geschehen und wann es wieder weitergehen wird, ist nicht bekannt. Laut dem Industrie-Analysten Daniel Ahmad wird als offizieller Grund die Durchführung von Sicherheits-Upgrades genannt. Aber es ist unklar, was das genau bedeutet.

Möglicherweise geht es um eine Hintertür, über die chinesische Nutzer auf die Services westlicher Länder zugreifen können. Das dürfte den chinesischen Behörden überhaupt nicht passen. Bestätigt ist diese Information allerdings nicht. Der China-Store hat nur offiziell erlaubte Spiele im Angebot.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

Michael Sosinka News