Sony fordert Demos von Entwicklern

Als Teil von PlayStation Plus Premium

Einem Bericht von Game Developer zufolge soll Sony von den Entwicklernstudios für bestimmte Spiele das Anbieten einer Demo verlangen. Dies soll für Titel gelten, welche mehr als 34 US-Dollar kosten. Bereits erschienene Spiele und VR-Titel sollen davon ausgenommen sein. Die angebotene Kostprobe soll mindestens zwei Stunden dauern und zukünftig zum Angebot der höchsten Stufe von PlayStation Plus dazugehören. Die Spiele bleiben dem Bericht nach für bis zu zwölf Monate online.

Screenshot

Das Anspielen von Vollpreistiteln wurde bereits als Funktion von PlayStation Plus Premium angekündigt. Weitere Inhalte der Preisstufe sind der Zugriff auf eine breite Auswahl an älteren und aktuellen PlayStation-Titeln. Wann der neu aufgestellte Service erscheint, berichteten wir euch vor Kurzem an dieser Stelle.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

Karl Wojciechowski News