PlayStation Network

Publisher zahlen die Netzwerkgebühren

Eines der wichtigsten Argumente im "Konsolen-Krieg" zwischen Microsoft und Sony ist die Tatsache, dass der Zungang zum Playstation Network im Gegensatz zur Gold-Mitgliedschaft von Microsoft kostenlos ist.

Bis Oktober 2008 sind diese Netzwerkkosten von Sony bezahlt worden. Wie  bekannt wurde hat sich dies nun geändert.

Die Publisher zahlen seit letztem Jahr 16 Cent pro übermittelten Gigabyte. Das ist eigentlich nicht viel, summiert sich aber zu riesigen Summen. Ein erfolgreiches Demo wird gerne 1 Million mal heruntergeladen und verursacht so 160'000 $ Kosten, welche vom Publisher bezahlt werden müssen.

Der Preisplan sieht vorraus, dass kostenlose Inhalte in den ersten 60 Tagen mit der Gebühr belegt sind, danach aber entfällt.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Roger