PlayStation Network

PSN-Support für die PSP wird bald eingestellt

Es kommt wenig überraschend: Sony wird den Zugang zum PlayStation Network von der PlayStation Portable aus deaktivieren. Ab dem 15. September 2014 kann man mit der PSP also nicht mehr im Store unterwegs sein.

Screenshot

2004 wollte Sony mit der PlayStation Portable einen Konkurrenten zum Nintendo DS auf den Markt bringen. Das Unterhaben ist aber trotz überlegener Technik nur zum Teil geglückt, dank hochkarätiger Titel (vor allem im japanischen Bereich) konnte Sony aber auch Erfolge erzielen. Gleichzeitig führte Sony auf der PSP zum ersten Mal die Xross-Media-Bar (XMB) auf einer Konsole ein, welche später auf die PlayStation 3 übernommen wurde.

Mit dem Release der PlayStation Vita wurde die PSP natürlich mehr vom Markt verdrängt. Eine Entwicklung, die nach sich zog, das Sony keine weiteren Exemplare das Handhelds in Japan sowie in den USA ausliefert und die Entwicklung eher eingestellt wurde. Ab dem 15. September wird nun ein weiterer Schritt unternommen, um die PS Vita als Handheld zu etablieren: der Zugang zum PSN wird deaktiviert.

Möchte man dennoch PSP-Titel kaufen und genießen, ist dies über den Sony Entertainment Network Online Store, also über den Browser, möglich. Die erworbenen Titel finden sich dann in der Download-Liste der PSP und können so heruntergeladen werden.

News Katja Wernicke