PlayStation Network

Präsident tritt zurück

Der Präsident von Sony Network Entertainment ist zurückgetreten und wird ab 2013 nicht mehr seines Amtes walten. Tim Schaaff wird nach dem 31. Dezember 2012 von Andrew House abgelöst.

House ist bislang Group CEO bei Sony Computer Entertainment - nach der Übernahme der Präsidenten-Tätigkeit wird er seinen Job auch weiterhin ausüben. Schaaff wird lediglich vom Präsidenten-Posten zurücktreten, bei Sony bleibt er weiterhin als External Director vom Sony Network Entertainment verfügbar.

House darf sich zukünftig mit dem Management von Online-Diensten konfrontiert sehen. Außerdem sollte er auch weiterhin stark für die Sicherheit des Systems sorgen, nachdem 2011 ein großer Hackerangriff das Netzwerk in die Schlagzeilen brachte und zahlreiche Sony-Fans verunsicherte.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Sharlet