PlayStation Network

PlayStation-Network-User verklagt Sony!

Ein Spieler aus North Carolina zieht aktuell vor Gericht und fordert von Sony eine Änderung der neuen Nutzungsbestimmungen des PlayStation Networks, die es den Usern verbietet, eine Sammelklage einzureichen.

Wie die Kollegen von GameSpot berichten, zieht ein Nutzer des PlayStation Networks aktuell vor Gericht, um sich gegen die neuen Nutzungsbestimmungen zu wehren. 

Hier heißt es in einem 21 Seiten starken Dokument, dass den Nutzern des Networks eine Sammelklage untersagt beziehungsweise diese unbrauchbar ist. Die Spieler willigen also ein, dass sie keine Klage gegen das japanische Studio einreichen können - auch dann, wenn sie es aktuell schon geplant haben. 

Ein US-amerikanischer Spieler aus North Carolina zieht gegen die neuen Nutzungsbestimmungen in den Kampf ... er lässt es sich nicht bieten, dass die Nutzer nicht ausreichend auf die Änderungen hingewiesen werden. Wer liest sich denn 21 Seiten neue Nutzungsbedingungen durch? Die Wenigsten mit Sicherheit. 

Der User fordert vor Gericht nun Klarheit und eine Änderung der Nutzungsbestimmungen für das PlayStation Network.

Was haltet ihr davon? 

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Sharlet