PlayStation Network

Kreditkartendaten sind verschlüsselt

Sony hat im US PlayStation Blog bekannt gegeben, dass die gespeicherten Daten mit den Kreditkarten-Informationen im PSN verschlüsselt abgelegen worden sind. Die persönlichen Daten waren zwar geschützt, aber nicht verschlüsselt.

Bislang gibt es immer noch keine klare Information ob die Daten, insbesondere die für die Kreditkarten, komplett gestohlen worden sind und ob es den Angreifern, die immerhin die Sicherheitsmaßnahmen aushebeln konnten auch gelungen ist die Kreditkarten-Daten zu kopieren und ob diese mit einem einzelnen oder für jeden Benutzer unterschiedlichem Schlüssel gesichert worden sind.

Es ist also bislang immer noch unklar ob die Kreditkarteninformationen kopiert worden sind und ob die Angreifer diese überhaupt entschlüsseln und nutzen können. Sicher dürfte jedoch sein, dass zumindest die persönlichen Daten wie Name, Adresse und Geburtsdatum abhanden gekommen sind.

Sony plant das PSN innerhalb der nächsten Woche wieder online zu bringen. Allen Benutzern wird angeraten ihr Passwort gegen ein Neues zu tauschen, wie genau dies möglich sein wird wird Sony noch im Detail bekannt geben.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Björn