PlayStation Network

Gibt es wieder eine Sicherheitslücke?

Sony setzt "vorsichtshalber" diverse Passwörter für das PSN zurück. Die Maßnahme soll nur wenige Konten in Europa und den USA betreffen. Erste Befürchtungen in Hinblick auf 2011 tauchen auf.

Screenshot

Im Sommer 2011 fiel das PSN monatelang nach einem Hackerangriff aus. Daten wurden entwendet und Datenschützer klagen noch immer gegen Sony deswegen.

Jetzt lässt eine Maßnahme die Spielergemeinde aufhorchen. Denn Sony hat diverse Passwörter für das PSN zurück gesetzt.

"Wir überwachen regelmäßig das System und suchen nach verdächtigen Aktivitäten. Wenn solche festgestellt werden setzen wir die Passwörter für betroffene Konten zurück. Das ist eine Maßnahme, die wir vorsichtshalber vornehmen, um persönliche Daten zu schützen", erklärt Sony gegenüber  kotaku.

Seid ihr davon betroffen?

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Sierra