PlayStation Network

Auch hiesige PSN-Nutzer erhalten Schutz vor Identitätsdiebstahl

Wie aus dem heute morgen publizierten Brief von Howard Stringer an die Gaming-Community zu entnehmen ist, werden unsere Gamer-Kollegen in den USA eine kostenlose Identitätsdiebstahls-Versicherung erhalten.

Die angesprochene Versicherung wird Schäden von bis zu einer Million Dollar abdecken, welche im Zusammenhang mit einem möglichen Identitätsdiebstahl zustande kommen könnten.

Für die europäischen PlayStation-Spieler wird es eine ähnliche Aktion geben. Wie diese aussehen wird ist allerdings noch nicht bekannt. Details sollten demnächst verfügbar sein.

Folgendes ist auf dem offiziellen PlayStation Blog zu lesen:

Wie ihr sicher im Brief von Sir Howard Stringer vor ein paar Stunden gelesen habt, bieten wir allen PSN-Usern aus den USA einen kostenlosen Zugang zu einem Programm zum Schutz vor Identitätsdiebstahl. Ich kann euch versichern, dass wir hier in der SCEE-Region sehr hart an einer ähnlichen Lösung arbeiten. Aufgrund der vielen Länder in unserer Region ist immer sehr schwer, so etwas aufzubauen, wir stehen aber kurz vor der Fertigstellung einer Lösung.

Behaltet bitte den PlayStation.Blog im Auge. Wir hoffen, dass wir hier sehr bald ein paar Informationen bekanntgeben können.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Roger