Hackerangriff auf PlayStation Network und Xbox Live

Online-Dienste über Weihnachten zeitweise lahmgelegt

Das PlayStation Network und Xbox Live waren während der Weihnachtszeit teilweise gar nicht erreichbar und sogar komplett offline. Auch jetzt scheint es noch Probleme zu geben.

ScreenshotLizard Squad hat schon vor einigen Wochen angekündigt, dass man das PlayStation Network und Xbox Live zu Weihnachten lahmlegen wird, was offenbar durch DDoS-Attacken tatsächlich geschehen ist. Sowohl Xbox Live als auch das PlayStation Network waren zeitweise nicht erreichbar oder sind es immer noch nicht. Besonders ein Login gestaltete sich für viele Spieler als äußerst schwierig. Bereits seit Heiligabend werden die Probleme gemeldet.

Sony versucht in mehreren Twitter-Einträgen, die Spieler zu beruhigen. Es heißt immer wieder, dass man an den Problemen arbeitet, doch scheinbar hat man das Ganze noch nicht im Griff. Auf der Status-Seite von Xbox Live steht hingegen, dass der Online-Service nur eingeschränkt funktioniert. Zwar hat sich Lizard Squad zu den Angriffen bekannt, allerdings sind zu Weihnachten stets viele Spieler online, was in den letzten Tagen wahrscheinlich ebenfalls zu einer zusätzlichen Server-Last geführt hat.

Hoffentlich kann man in den nächsten Tagen wieder problemlos online spielen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Michael Sosinka