PlayStation Network

Anonymous streitet die Beteiligung am Kreditkarten-Diebstahl ab

In einem kürzlich von "Anonymous" publizierten Statements streitet die Hackergruppe die Beteiligung am Kreditkarten-Diebstahl ab. Dies war natürlich zu erwarten.

Hier die entsprechenden Mitteilungen von Anonymous:
"Falls eine ehrliche Untersuchung bezüglich des Kreditkartendiebstahl durchgeführt wird, wird sich herausstellen, dass "Anonymous" nicht dafür verantwortlich ist".

"Wir sind eine verteilte und dezentrale Gruppe. Unser "Führer" duldet keinen Kreditkartendiebstahl. Wir sind besorgt über die Erosion und der Privatsspähre, die Verbreitung von Feudalismus, des Machtmissbrauchs und den Führungskräften, die glauben, dass sie sich alles erlauben können egal ob im Namen einer Firmen oder einer öffentlichen Institution."
Das Statement der Gruppe wirft natürlich einige Fragen auf. Auf der einen Seite bestreitet Anonymous die Beteiligung an der Aktion, andererseits wird erklärt, dass es sich bei der Hackergruppe um eine dezentrale Vereinigung handelt, also keine wirkliche Kontrolle besteht.

Vielleicht sollte Anonymous ihr eigenes Statement etwas anders formulieren: "Wir wissen von keiner Beteiligung eines unserer Mitglieder".

Interessant ist zudem eine weitere Formulierung: Die Gruppe bestreitet lediglich, dass sie keine Kreditkartendaten entwendet hat.

Macht euch eure eigenen Gedanken...

Das PlayStation Network, kurz PSN verbindet Sony Konsolen untereinander für spannende Online-Games, Spiele-Downloads, AddOns und Patches. Seit Juli 2010 gibt es mit "PlayStation plus" zusätzliche, kostenpflichtige Features wie Games im Abonnement oder automatische Patches für installierte Games und die Konsole selbst. Seit Anfang 2011 können auch Game-Saves in der PSN-Cloud abgelegt werden.

News Roger