Ruhemodus lässt PS5 abstürzen

Savegames können verloren gehen

Der Ruhemodus der PlayStation 5 scheint größere Probleme zu verursachen. Sony muss da wohl ein System-Update nachlegen.

Screenshot

Der Ruhemodus der PlayStation 5 soll es Spielern erleichtern, dort weiterzumachen, wo sie aufgehört haben, aber es mehren sich die Berichte, dass es Probleme damit gibt. Der Ruhemodus kann dafür sorgen, dass die PlayStation 5 abstürzt und man gezwungen ist, die Datenbank der Konsole neu aufzubauen. Das passiert zum Beispiel auch, wenn man die PS5 vom Strom trennt, während sie noch läuft. Leider kann das auch den Verlust des Spielstands bedeuten.

Einige Benutzer berichten sogar, dass der Ruhemodus zu einem Defekt der PlayStation 5 führt, aber das ist nicht bewiesen. Die überwiegende Mehrheit der Berichte lässt vermuten, dass das vor allem mit "Spider-Man Remastered" oder "Spider-Man: Miles Morales" geschieht, doch auch andere Titel wie "Godfall" und "Demon's Souls" scheinen davon betroffen zu sein. James Stevenson von Insomniac Games hat bereits gesagt, dass man das Problem untersucht.

Michael Sosinka News