PS5-Spiele können nur auf interner SSD gespeichert werden

Kein Zwischenlagern auf externer HDD [Update: Wird vielleicht nachgereicht]

Die PlayStation 5 bietet leider nicht die Möglichkeit, Next-Gen-Spiele auf eine externe Festplatte auszulagern, um auf der SSD etwas Platz zu schaffen.

Screenshot

Update vom 9. November 2020: Sony könnte das externe Speichern von PS5-Spielen über ein Update nachreichen. Dazu heisst es: "Wir untersuchen derzeit Möglichkeiten, um Spielern zu gestatten, PS5-Spiele auf einem USB-Laufwerk zu speichern (aber nicht zu spielen). Diese werden ggf. in einem zukünftigen Upgrade bereitgestellt."

News vom 6. November 2020: Der SSD-Platz von Xbox Series X/S und PlayStation 5 ist mehr oder weniger begrenzt. Da ist es schön, dass Xbox Series X-Spiele immerhin auf einer externen Festplatte zwischengelagert werden können, um sie nicht immer wieder installieren bzw. downloaden zu müssen. Sie können von dort aus zwar nicht ausgeführt werden, aber es ist dennoch ein nützliches Komfort-Feature, das die PlayStation 5 leider nicht bietet.

Wie mittlerweile feststeht, können PS5-Spiele nicht auf eine externe Festplatte verschoben werden, um auf der SSD etwas Platz zu schaffen. Man muss sie bei Bedarf also komplett löschen. PS4-Titel können hingegen auf einer externen Festplatte gespeichert und gespielt werden, dann aber nicht mit den kurzen Ladezeiten der PS5-SSD. Das Ganze ist jedoch sicherlich eine Sache, die mit einem System-Update gelöst werden kann, denn eigentlich spricht nichts dagegen.

Michael Sosinka News