Richtige PS5-Next-Gen-Spiele nicht vor 2022?

Bis dahin wohl viel Cross-Gen

Michael Sosinka

Der PlayStation-Chef Jim Ryan erwartet, dass die neue Konsolen-Generation erst ab dem Jahr 2022 so richtig in Fahrt kommen wird.

Der PlayStation-Chef Jim Ryan hat in einem Interview einmal mehr bekräftigt, dass man in den nächsten Jahren einen Cross-Gen-Ansatz verfolgen wird, da es noch sehr viele Spieler auf der PlayStation 4 gibt: "Es gibt rund 114 Millionen PS4-Konsolen weltweit. Die Zahl derer, die anfangs auf die PS5 wechseln, ist klein, wenn man es bedenkt. Für uns wird die PS4-Community mit Sicherheit für 2020, 2021 und 2022 unglaublich wichtig bleiben. Denn in diesen drei Jahren wird sie die größere PlayStation-Community sein."

Spiele, die die neue Konsolen-Generation definieren, erwarten Jim Ryan ab dem Jahr 2022: "Die Geschichte hat uns gelehrt, dass die Entwickler erst im zweiten oder dritten Jahr so richtig in Fahrt kamen. Die Entwickler brauchen normalerweise ein wenig Zeit, um sich mit der Hardware vertraut zu machen. Es dauert wahrscheinlich bis 2022, bis wir einige wunderbare Dinge sehen werden, so wie es 2015 oder 2016 bei der vorherigen Generation der Fall war, als Spiele, die diese Generation definierten, veröffentlicht wurden."