PS5 lässt Disk grundlos rotieren

Eine weitere Kinderkrankheit

Das Laufwerk der PlayStation 5 springt immer mal wieder grundlos an und lässt die Disk im Laufwerk rotieren. Einige Spieler fühlen sich davon genervt.

Screenshot

Wie wir in den letzten Tagen erfahren haben, wurde die PlayStation 5 mit dem einen oder anderen Bug ausgeliefert. Die nächste Kinderkrankheit ist eher harmlos, höchstens dezent nervig. Berichte bei Reddit und ResetEra deuten darauf hin, dass betroffene PS5-Geräte jede Disk im Laufwerk einmal etwa alle 45 Minuten bis zu einer Stunde kurz rotieren lassen, manchmal sogar alle 15-20 Minuten. Dieser Vorgang soll zirka 20 Sekunden dauern und sehr laut sein.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Disk im Laufwerk zum Spiel passt, das man gerade nutzt. Das Ganze hat also eigentlich nichts damit zu tun, dass die Konsole prüft, ob die dazugehörige Disk im Laufwerk ist, damit man weiter spielen kann. Selbst wenn man gerade nichts spielt, springt das Laufwerk an.

Ein User schreibt beispielsweise: "Ich habe derzeit die Disk von Ghost of Tsushima in meiner PS5 und sie dreht sich, selbst wenn ich Spider-Man oder Demon's Souls spiele. Ich kann verstehen, dass es überprüft werden muss, ob die Disk noch da ist, aber sicherlich sollte sie nicht so schnell/laut drehen müssen, um das zu tun." Wie viele Konsolen davon betroffen sind, ist nicht bekannt.

Michael Sosinka News