PS5-Hardware-Architekt Mark Cerny hat sich für eine SSD entschieden

Das kann man als Empfehlung ansehen

Es wird bald endlich möglich, den internen Speicher der PlayStation 5 mit einer schnellen Festplatte zu erweitern. Sony Interactive Entertainment testet die M.2 SSD-Erweiterung bereits im Rahmen einer Beta-Phase. Mark Cerny hat jetzt auf Twitter verraten, auf welche SSD seine Wahl gefallen ist.

Mark Cerny, der Hardware-Architekt der PlayStation 5, hat verraten, dass er sich die WD_BLACK SN850 NVMe SSD von Western Digital geholt hat. Das kann man also durchaus als eine Empfehlung ansehen, wobei natürlich auch andere Hersteller und Modelle mit der PS5 sehr gut funktionieren werden, wie zum Beispiel die Seagate FireCuda 530 PCIe Gen4 NVMe SSD.

Michael Sosinka News