Immenser Vorbestellerfolg für PS5

Sony will organisch wachsen, aber Studio-Übernahmen nicht ausgeschlossen

Der Vorbestell-Launch der PlayStation 5 war deutlich erfolgreicher als bei der PlayStation 4, zumindest was die USA betrifft.

Screenshot

Sony hat in den USA in den ersten 12 Stunden so viele PS5-Konsolen vorverkauft wie damals in den ersten 12 Wochen mit der PlayStation 4, wie Jim Ryan, der CEO von Sony Interactive Entertainment, in einem Interview bestätigt hat. "Die Nachfrage, wie sie durch den Umfang der Vorbestellung zum Ausdruck kommt, war sehr, sehr gross," so Jim Ryan.

"Es kann gut sein, dass nicht jeder, der am Tag des Launches eine PS5 kaufen möchte, auch eine finden wird," meint Jim Ryan und er fügt hinzu, dass das Unternehmen "so hart arbeitet, wie wir nur können", um die Versorgung für die Shopping-Saison am Jahresende sicherzustellen.

Während Microsoft immer mehr Studios kauft, will Sony Interactive Entertainment in dieser Hinsicht eher organisch wachsen, aber man wird dennoch schauen, wo man seine internen Kapazitäten durch selektive Übernahmen und Fusionen verstärken könnte, wenn das möglich ist.

Und wie sieht man bei Sony die Auswirkungen der Pandemie auf die Entwicklung von Spielen? "Die anfänglichen Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf das Roster für 2021, 2022 waren wirklich berechtigt, sind jetzt aber wahrscheinlich etwas geringer geworden." heißt es seitens des SIE-Chefs.

Michael Sosinka News