Chipmangel bis 2023

Düstere Prognosse von Intel-Boss

Die Chipkrise ist in vollem Gange und hat zur Folge, dass unter vielen Weihnachtsbäumen dieses Jahr weder eine PS5 noch eine Xbox Serie X/S zu finden sein wird. Und auch die Aussichten für die nahe Zukunft sind düster, zumindest wenn es nach Intel-Boss Pat Gelsinger geht.

In einem Interview gibt der Chef des Prozessorherstellers zu Protokoll, dass wir momentan am Tiefpunkt der Krise angelangt sind. Zwar werde es im nächsten Jahr in jedem Quartal schrittweise besser. Bis man aber die gesamte Nachfrage wieder bedienen könne, würde es bis ins Jahr 2023 dauern.

Zwar setzten sowohl Sony als auch Microsoft auf Prozessoren von AMD, doch auch bei der Intel-Konkurrenz dürfte es in Sachen Nachschub nur wenig besser aussehen. Schuld daran ist, dass durch die Corona-Krise die weltweiten Lieferketten nicht mehr so reibungslos funktionieren wie früher.

Martin Steiner News