PUBG bekommt Team-Deathmatch

Intensive 8v8-Kämpfe versprochen [Update]

Michael Sosinka

Die Spieler von "PlayerUnknown's Battlegrounds" dürfen sich auf Team-Deathmatch freuen. Das Update 6.2 ist bereits auf dem PC-Test-Server.

Video auf YouTube ansehen

Update vom 19. Februar 2020: Die Version 6.2 für "PlayerUnknown's Battlegrounds" auf dem PC ist nun regulär verfügbar. Die Testphase wurde beendet.

News vom 13. Februar 2020: PUBG Corp. hat für "PlayerUnknown's Battlegrounds" das Team-Deathmatch bestätigt. Hier sollen intensive 8v8-Kämpfe auf sieben verschiedenen Schlachtfeldern geboten werden. Die Team-Deathmatches werden mit dem Update 6.2 eingeführt, wobei das Ganze bereits auf dem PC-Test-Server verfügbar ist. Allerdings sollen auch die Xbox One und die PlayStation 4 versorgt werden.

"Klassische PUBG-Schiessereien und -Mechaniken mit voller Action und riesigem Spassfaktor werden in den Kampf zurückgespawnt," heisst es. Speziell zu den Maps wird gesagt: "Jedes Schlachtfeld wurde ausgewählt, um ein anderes TDM-Erlebnis zu bieten. So bietet zum Beispiel Podvosto aus Vikendi aufgrund einer Brücke Kämpfe über grosse Distanzen, während die Docks vom Sanhok das ideale Schlachtfeld für Nahkämpfe rund um Container sind. Das TDM unterstützt auch die verschiedenen Wetterbedingungen der einzelnen Schlachtfelder. Macht Euch also bereit, Euer Spawn-Kit der Karte anzupassen."

"Wir wissen, dass Abwechslung wichtig ist, wenn man schnelle Matches wie TDM spielt, und daher zielen wir darauf ab, künftig neue Schlachtfelder zu liefern. Ausserdem diskutieren wir darüber, wie wir benutzerdefinierte Spawn-Kit-Vorlagen für jene Spieler zulassen können, die ihre Anpassungsoptionen ausreizen möchten," so die Entwickler, während auf der offiziellen Seite alle weiteren Informationen zum Team-Deathmatch zur Verfügung stehen.