100.000 Cheater in PlayerUnknown's Battlegrounds gesperrt

Alleine am letzten Wochenende

Michael Sosinka

Alleine am letzten Wochenende wurden in "PlayerUnknown's Battlegrounds" fast 100.000 Accounts gesperrt, was eine beachtliche Zahl ist.

Weil "BattlEye", die Anti-Cheat-Software, die bei "PlayerUnknown's Battlegrounds" zum Einsatz kommt, ein neues Sicherheits-Update bekommen hat, wurden alleine am vergangenen Wochenende fast 100.000 Accounts von Cheatern gesperrt, was eine sehr hohe Zahl ist.

Insgesamt wurden schon mehr als 700.000 Konten gesperrt, bei über 20 Millionen verkauften Exemplaren von "PlayerUnknown's Battlegrounds". Zwar wird zu Protokoll gegeben, dass das Cheater-Problem wahrscheinlich nie zu 100 Prozent gelöst werden kann, vor allem bei einem so beliebten Spiel, aber den Entwicklern bleibt der Kampf weiterhin sehr wichtig.