PES 2016 setzt auf Brasilien

Konami bestätigt neues Abkommen

Die brasilianische Liga ist wieder in "Pro Evolution Soccer 2016" vertreten. Konami hat dabei ein Lizenz-Abkommen mit dem Sport Klub Corinthians Paulista bekannt gegeben.

Screenshot

Konami hat heute ein exklusives Lizenz-Abkommen mit Brasiliens Sport Klub Corinthians Paulista für "PES 2016" bekannt gegeben. Zugleich hat der Publisher verraten, dass zum dritten Mal in Folge 20 brasilianische Teams der Campeonato Brasileiro Série A im Spiel enthalten sein werden. Damit ist die komplette Landesliga mit dabei. Dank dieses Abkommens kicken die Spieler mit Brasiliens beliebtesten Fussballern und populärsten Mannschaften in deren original Trikots.

Insgesamt wird "PES 2016" 24 brasilianische Teams bieten. Das Line Up der 20 Klubs aus der brasilianischen Serie A enthält unter anderem Corinthians, Atlético M-G, Grêmio, Fluminense, São Paulo FC, Sport, Atlético Paranaense, Chapecoense, Ponte Preta, Internacional, Santos FC, C.R. Flamengo, Cruzeiro, Figueirense, Avaí FC, Goiás, Coritiba, Joinville und Vasco da Gama. Außerdem werden vier brasilianische Klubs der Série B enthalten sein, Bahia, Vitória, Botafogo und Criciúma.

"PES 2016" wird am 17. September 2015 für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360 und PC erscheinen

News Michael Sosinka