Aufnahme zu gestrichenem Perfect Dark Feature geteilt

Eigenes Gesicht für den Multiplayer-Charakter

Karl Wojciechowski

Ein auf der E3 1999 aufgenommenes Video zu "Perfect Dark" ist im Internet aufgetaucht. Darin zu sehen ist ein spannendes Feature, welches allerdings nicht in die Endversion des N64-Titels übernommen wurde. "Perfect Head" hätte erlaubt, mit dem GameBoy das eigene Gesicht zu scannen und dieses dem eigenen Multiplayer-Charakter zu verleihen. Geteilt wurde das Video von dem Kanal Hard4Games, nachdem dieser es über Instagram bekommen hat. Das Feature ist ab Minute 06:30 zu sehen:

Video auf YouTube ansehen

Footage from E3 1999 showcasing #PerfectDark on the #N64’s “Perfect Head” mode, which would have enabled you to scan your face into the game! pic.twitter.com/urS1okokah

— Kode-Z (@Musical1250) September 19, 2022

"Perfect Head" war komplett fertig und hätte in das finale Produkt übernommen werden können. Wie aus einem Interview aus dem Jahr 2020 zu entnehmen ist, wurde dieses jedoch auf Nintendos Wunsch entfernt, wegen Befürchtungen eines potenziellen Missbrauchs des Features nach dem Amoklauf an der Columbine High School im April 1999. Die Funktion war damals gleichfalls revolutionär und einzigartig.

Zu "Perfect Dark" wird derzeit ein Reboot entwickelt, welches 2020 auf der gamescom angekündigt wurde:

Video auf YouTube ansehen