WB Games mit Wachstumspotential

Wird deswegen nicht verkauft

AT&T hat sich offenbar entschieden, Warner Bros. Interactive Entertainment nicht mehr zu verkaufen. Es wird Wachstumspotential gesehen.

Screenshot

Nach einem Bericht im Juli 2020, in dem AT&T die Möglichkeit eines Verkaufs von Warner Bros. Interactive Entertainment abwägte, berichtet Bloomberg nun, dass das Unternehmen beschlossen hat, die Spiele-Sparte von der Liste der zum Verkauf stehenden Nicht-Kernvermögenswerte zu streichen, nachdem festgestellt wurde, dass die Abteilung zu wertvoll ist und Wachstumspotenzial vorhanden ist.

Laut Bloomberg erfolgte die Entscheidung, die trotzdem Änderungen unterworfen sein könnte, mit der Amtseinführung von John Stankey als AT&T-Geschäftsführer, nachdem Randall Stephenson die Position verlassen hat. Vor einigen Wochen hat auch schon Warner Bros. eher nebenbei in einer Pressemeldung durchblicken lassen, dass die Spiele-Sparte im Unternehmen verbleibt.

Michael Sosinka News