Disney Interactive

700 Mitarbeiter weniger im Spiele-Bereich

Im Spiele-Bereich von Disney Interactive müssen offiziellen Angaben zufolge etwa 700 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlassen. Es handelt sich um etwa 26 Prozent der Mitarbeiter.

Screenshot

Der Präsident von Disney Interactive äußerte sich bereits zu diesen Entlassungen:

"Das sind groß angelegte Veränderungen. Wir konzentrieren uns darauf, nicht nur profitabel zu sein, sondern anhaltend profitabel und skalierbar zu werden.", so James A. Pitaro.

Passend zu dieser Umstrukturierung werden die beiden Sparten Mobile Games und Social Games von Disney Interactive zusammengelegt. Außerdem heißt es, dass man in Zukunft verstärkt Marken an externe Entwickler geben bzw. lizensieren werde und die Entwicklung in den eigenen Studios zurückfahren wird.

Sharlet News