Overwatch 2-Director äussert sich zu Leaks

Es ist demoralisierend

Vor der BlizzCon 2019 gab es sehr viele Leaks, die fast das komplette Line-Up von Blizzard Entertainment enthüllt haben. Das betraf auch "Overwatch 2".

Screenshot

In diesem Jahr tauchten vor der BlizzCon extrem viele Leaks auf, die so ziemlich jede Ankündigung vorhergesagt haben. Deswegen gab es eigentlich keine grosse Überraschung mehr. Jeff Kaplan, der Game-Director von "Overwatch 2", sagte nun, dass solche Leaks für das Team ziemlich demoralisierend sind.

"Leaks sind sehr interessant, und zwar weil sie mehr moralische Auswirkungen auf das Team haben als alles andere. Es ist extrem demoralisierend. Du fühlst dich total entmutigt," so Jeff Kaplan. "Wenn du so sehr versuchst, etwas für jemanden zu leisten und es auf eine Weise gespoilert wird, die nicht kohärent ist, das ist der Teil, der uns am meisten stört, wo den Menschen nicht alle Informationen und der gesamte Kontext gegeben werden, die sie brauchen, um zu verstehen, was wir tun."

Michael Sosinka News