Palmer Luckey hat neues Unternehmen

Er bleibt VR treu

Palmer Luckey, der für das VR-Headsets Oculus Rift verantwortlich ist, hat ein neues Unternehmen gegründet und ausserdem arbeitet er weiterhin in der Virtual-Reality-Branche.

Screenshot

Palmer Luckey, der Schöpfer des VR-Headsets Oculus Rift, hat Oculus VR bereits im März 2017 verlassen, aber nun hat er ein neues Unternehmen gegründet und will VR die Treue halten: "Ich habe ein neues Unternehmen. Ich kann noch nicht viel über meine Projekte sagen, aber ich arbeite immer noch in der Virtual-Reality-Branche, und zwar an einigen aufregenden Dingen."

Dabei will er sich nicht nur auf sein früheres Baby Oculus Rift konzentrieren: "Betrachtet mich nicht als Oculus-Person. Betrachtet mich einfach als VR-Person. Es geht um alle, Sony, HTC und andere Unternehmen, einfach um alles." Man darf gespannt sein, was er da plant.

Die „Oculus Rift“ ist ein grosser Schritt in Richtung brauchbarer Virtual Reality.

Michael Sosinka News