Autarkes VR-Headset Oculus Go angekündigt

Oculus Rift mit Touch wird günstiger

Michael Sosinka

Oculus VR hat das autarke VR-Headset Oculus Go angekündigt und gleichzeitig den Preis von Oculus Rift dauerhaft gesenkt.

Video auf YouTube ansehen

Oculus VR hat auf der OC4 ein autarkes VR-Headset namens Oculus Go angekündigt, das im ersten Quartal 2018 erscheinen wird. Es wird kein Kabel benötigt und der Rechner ist in dem Gerät verbaut. Ausserdem ist von VR-Linsen der nächsten Generation die Rede. Die Auflösung liegt bei 2560x1440 Pixeln.

Mit an Bord sind kleine Lautsprecher, wobei man auch eigene Kopfhörer anschliessen kann. Ein VR-Controller ist ebenfalls geplant. Eine Positionserkennung im Raum fehlt allerdings. Für 200 US-Dollar kann man Filme, Spiele, Sport und Fernsehen erleben. Oculus Go positioniert sich zwischen Oculus Rift und Gear VR. Darüber hinaus wurde Oculus Rift mit Touch dauerhaft im Preis gesenkt (449 Euro/399 US-Dollar).