Neues Oculus Quest Update

Kinder kriegen keine Schläge mehr ab

Die Oculus Quest bekommt mit einem Update ein neues Feature mit dem Namen "Space Sense", das dabei hilft, Hindernisse in der Umgebung zu erkennen, während man sich in der virtuellen Realität verliert. Es dient als Erweiterung zu dem bereits existierenden "Guarding System" und deckt ungefähr neun Fuss ab, was ungefähr 2,7 m entspricht.

Erkannt werden sämtliche Objekte wie Stühle oder grössere Tiere. Vor allem bei Kleinkindern kann es zu Unfällen kommen, was mit dem neuen Feature verhindert wird. Die Objekte und Lebewesen werden nun in einer grellen pinken Farbe dargestellt.

Das Update bringt auch zahlreiche weitere Änderungen mit sich, wie einem verbesserten Sprachbefehl, Android Benachrichtigungen im Spiel sowie einer " Passthrough API", mit der Entwickler die Umgebung mit der virtuellen Realität für die Schaffung einer "erweiterten Realität" verbinden können.

Screenshot

Karl Wojciechowski News