Nintendo

Warum Nintendo kein Zelda Remake macht und was der nächste Teil an Neuerungen verspricht

Während viele Zelda Fans davon träumen, wie toll es nicht wäre wenn Nintendo einen älteren teil neu aufmachen würde, wie etwa Ocarina of Time, denkt der Zelda-Producer Eiji Aonuma, dass dies nicht so einfach ist.

"Whenever we have to think about the remake, we have to also think about the background, especially what kind of situation, what kind of period and time that previous game was played in, because, be it Ocarina of Time or any other games, whenever they say they want to have a remake on whichever platform, they have some emotional attachment from playing that game at that particular time or environment."

Laut Aonuma ist diese Art des Hintergrundes immer vorhanden. "Wir können es nicht riskieren, diese Art der emotionalen Bindung zu zerstören."

Ein anderer Grund ist, wann immer Nintendo mit einer neuen technologie aufkommt, werden die Entwickler dazu inspiriert diese neue Technologie in den neuen Zelda-Teil zu integrieren. Zum Beispiel wird im nächsten Legend of Zelda auf der Wii, eine 1-on-1 Kontrolle haben. Spieler können das Wii-Remote schwingen und so Links Schwerthand direkt kontrollieren. "Es ist wirklich natürlich geworden," so sagt der Produzent "Ich meine, die Bewegungen deines Armes werden präzise im Gameplay reflektiert, wobei Link sein Schwert schwinkt wie der Spieler sein Wii Motion Plus Remote."

Mehr zum Gamplay wollte er nicht verraten und verwies auf die E3 2010, sogar die Dungeons sollen sich von den traditionellen Zelda-Teilen unterscheiden.

"So that's the current situation and that's the reason why we are not very aggressive in exploring the possibility of remaking the past Zelda series. If I can think how to do it, or if any inspiration comes to me, without destroying the emotional attachment people have to the past game, and I can make some great innovation or renovation on the remake, then I might be able to think about it further."

News NULL