Nintendo bei VR noch zurückhaltend

Technologie muss erst zum Mainstream werden

Nintendo ist von VR noch nicht überzeugt. Laut Reggie-Fils Aime muss die Technologie erst zum Mainstream werden. NX also ohne Virtual Reality-Unterstützung?

Screenshot

Zwar gibt es das Gerücht, dass Nintendo NX auch auf Virtual Reality setzen könne, doch momentan zeigt sich das Unternehmen noch sehr zurückhaltend. Wie Reggie-Fils Aime, der Präsident von Nintendo of America, sagte, muss die VR-Technologie erst zum Mainstream werden, damit sich Nintendo damit befasst. Momentan wird die VR-Technik noch als zu experimentell angesehen.

Außerdem muss eine neue Technologie einen bestimmten Gegenwert für den Kunden bieten, meint Reggie-Fils Aime, der als positive Beispiele die Wii und den NDS nennt, die jeweils die Bewegungssteuerung (Gyroscope-Technik) und den Touchscreen populärer gemacht haben. Die Chancen stehen also eher schlecht, dass da etwas in Richtung NX geschehen wird.

Nintendo ist ein japanischer Hersteller von Videospielen und Spielkonsolen. Nintendo wurde allerdings bereits im Jahr 1889 von Fusajir Yamauchi in Kyoto gegründet, wo sich bis heute der Firmensitz befindet.

News Michael Sosinka