Nintendo verkauft Baseball-Team in Seattle

Ein kleiner Anteil wird aber behalten

Nintendo will seine Anteile an den Seattle Mariners verkaufen. Das ist ein MLB-Baseball-Team, das jedoch nicht besonders erfolgreich ist.

Screenshot

Das werden wahrscheinlich nicht viele Gamer gewusst haben, aber Nintendo hat im Jahr 1992 damit begonnen, die Anteile der Seattle Mariners zu kaufen, ein waschechtes MLB-Baseball-Team. Nintendo als Besitzer einer Baseball-Manschafft? Das wird jedoch nicht mehr lange der Fall sein, denn das Unternehmen will seine Anteile auf 10 Prozent reduzieren.

Immerhin hat Nintendo maßgeblich zum Fortbestehen des Baseballs in Seattle beigetragen, denn die Mariners hätten die Stadt verlassen können. Zeitnah mit dem Ausscheiden des CEOs Howard Lincoln bei den Mariners, der früher sogar Vorsitzender bei Nintendo of America war, hat sich das Unternehmen zu diesem Schritt entschieden.

Die Seattle Mariners sind übrigens nicht gerade das erfolgreichste Team der Liga. Die Seattle Mariners sind nämlich nur eine von zwei Mannschaften der Major League Baseball, die noch nie in der World Series mitgespielt haben. 2015 war sogar eine besonders schlechte Saison.

Nintendo ist ein japanischer Hersteller von Videospielen und Spielkonsolen. Nintendo wurde allerdings bereits im Jahr 1889 von Fusajir Yamauchi in Kyoto gegründet, wo sich bis heute der Firmensitz befindet.

News Michael Sosinka