Nintendo legt Geschäftbericht vor

Verkaufszahlen & mehr

Nintendo hat seine Finanzzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt und dabei einige interessante Infos veröffentlicht.

Screenshot

Nintendo hat seine neuesten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr (1.04.2015 bis 31.03.2016) vorgelegt. Der Umsatz ging um über 8 Prozent auf zirka 4,5 Milliarden US-Dollar zurück. Der Gewinn gab sogar um 60 Prozent auf 148 Millionen US-Dollar nach. Die Wii U liegt momentan bei einer Hardware-Basis von 12,8 Millionen Einheiten, der Nintendo 3DS bei 58,85 Millionen. Nintendo will im aktuellen Fiskaljahr nur noch 800.000 Exemplare der Wii U ausliefern. Beim 3DS sind es 5 Millionen.

Die Spiele haben sich im letzten Finanzjahr aber ganz gut verkauft. "Splatoon" schaffte satte 4,27 Millionen, während "Super Mario Maker" auf 3,52 Millionen kommt. "Animal Crossing: Happy Home Designer" und "Pokémon Super Mystery Dungeon" liegen bei 3,04 und 1,22 Millionen Einheiten. "The Legend of Zelda: Twilight Princess HD", das weltweit im März 2016 gestartet ist, hat ebenfalls einen guten Launch hingelegt. Nintendo konnte im Geschäftsjahr 2015/2016 rund 3,2 Millionen Wii U-Konsolen und knapp 6,8 Millionen Handhelds der 3DS-Familie ausliefern. Die amiibo-Verkäufe, Karten und Figuren, lagen bei 24,70 bzw. 28,90 Millionen Stück.

Nintendo ist ein japanischer Hersteller von Videospielen und Spielkonsolen. Nintendo wurde allerdings bereits im Jahr 1889 von Fusajir Yamauchi in Kyoto gegründet, wo sich bis heute der Firmensitz befindet.

News Michael Sosinka