Nintendo nimmt Super Smash Bros aus EVO

Plant eigenes Turnier

EVO hat verkündet, dass Nintendo "Super Smash Bros" aus dem Wettbewerb herausnehmen lässt. Spiele der Smash Bros-Reihe sind seit 2007 Teil des sich auf Kampfspiele fokussierenden jährlichen Turnier-Events EVO. 2022 wird dieses erstmals ohne dem beliebten Kampf-Plattformer stattfinden. Diese Nachricht wurde auf Twitter mitgeteilt:

Ein Grund für die Entscheidung Nintendos wurde nicht genannt. Der News geht jedoch die Ankündigung der japanischen Videospiele-Firma im November letzten Jahres voran, in Zusammenarbeit mit Panda Global ein eigenes "Super Smash Bros Ultimate" und "Super Smash Bros Melee" Pro-Circuit zu veranstalten. Im August 2021 kaufte Sony *EVO*, worauf Nintendo dem Magazin IGN gegenüber angab, die Entwicklung von EVO weiterhin zu bewerten und "andere Gelegenheiten" für zukünftige Online- und Offline Turniere zu Smash Bros auszuloten.

Im Juli 2020 sind mehrere Berichte zu sexuellem Missbrauch und zu unangemessenem Verhalten einzelner leitender Personen von EVO aufgekommen, weswegen das Online-Event des gleichen Jahres gestrichen wurde. Nintendo kritisierte das Turnier damals mit deutlichen Worten.

Nintendo ist ein japanischer Hersteller von Videospielen und Spielkonsolen. Nintendo wurde allerdings bereits im Jahr 1889 von Fusajir Yamauchi in Kyoto gegründet, wo sich bis heute der Firmensitz befindet.

Karl Wojciechowski News