Analysten-Meinung: Switch verkauft sich mehr als 100 Millionen Mal

Längerer Lebenszyklus möglich

Michael Sosinka

Analysten sind der Meinung, dass sich die Switch länger als gewohnt verkaufen könnte. Über 100 Millionen Einheiten sollten kein Problem sein.

Kazunori Ito, Analyst bei Morningstar Investment Services, ist der Ansicht, dass die Nintendo Switch einen längeren Konsolen-Zyklus haben könnte, als es normalerweise üblich ist. Das sei der Mischung aus Handheld und Konsole zu verdanken.

"Hier beginnen die Umsätze typischerweise ihren Höhepunkt zu erreichen, aber es sieht so aus, als ob die Switch einen längeren Lebenszyklus haben könnte. Mit einer Desktop-Konsole und einem tragbaren Player in einem einzigen Gerät verfügt Nintendo über eine sehr effektive Plattform für den Verkauf von Spielsoftware," so Kazunori Ito.

Der Wedbush Securities-Analyst Michael Pachter sagte, dass die Switch 20 Millionen Einheiten pro Jahr für die nächsten drei Jahre verkaufen kann, so dass es einfach sein sollte, auf 100 Millionen zu kommen. "Die Switch kann in den nächsten drei Jahren jährlich 20 Millionen Einheiten verkaufen. So sollte sie leicht bei 100 Millionen ankommen," meint Michael Pachter.